Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Nürnberg

Im Namen der Stadt Nürnberg spreche ich der Loge „Luginsland“ meine herzlichsten Glückwünsche zu ihrem 100-jährigem Gründungsjubiläum aus.

Als Ihre Gründerväter vor 100 Jahren die Loge ins Leben riefen, gaben Sie ihr den Namen „Luginsland“. In Ihren Veröffentlichungen nennen Sie selbst mehrere mögliche Sinngebungen für diesen Namen: als Symbol für Bürgersinn, für ihre Verbundenheit mit Nürnberg, für Weitblick und für das Streben nach oben, und mir scheint, man könnte durchaus weitere Deutungen hinzufügen wie Traditionsbewusstsein, Standhaftigkeit und Wachsamkeit. Dass sie alle diese Werte besitzt, hat die Loge „Luginsland“ selbst in Zeiten schwerer Verfolgung bewiesen; dass sie darüber hinaus auch neuen Aufgaben und Wegen gegenüber offen ist, zeigt ihre Umorientierung von der christlichen zur humanitären Freimaurerei nach dem Zweiten Weltkrieg.

 

Ob es ihnen bewusst war oder nicht: Mit dem Namen „Luginsland“ und den damit verbundenen Assoziationen entschieden sich die Namensgeber für Werte, die nicht nur für einzelne Personengruppen wie die Mitglieder einer Loge, sondern für die Gesellschaft als Ganzes wichtig sind. Gerade das macht in meinen Augen die Bedeutung der Freimaurerei aus: Das Bestreben, in sich und ihren Mitgliedern Haltungen und Werte zur Entfaltung zu bringen, die auch für die umgebende Gesellschaft und die Menschheit als Ganzes segensreich sind.

Die Loge „Luginsland“ hat 100 Jahre lang, in guten und in schlechten Zeiten und zeitweilig unter großen Opfern, an diesem Ziel gearbeitet. Namens der Stadt Nürnberg danke ich ihr für ihr bisheriges Wirken und wünsche ihr eine erfolgreiche Fortsetzung ihrer Tätigkeit – ganz im Sinne ihrer Ideale zum Wohle ihrer selbst und ihrer Mitglieder, unserer Stadt und – schlicht – aller Menschen. 

Horst Förther 

2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg

 

 

Grußwort des Distriktmeisters

Das Bemühen der Brüder der Luginsland um Harmonie und um die menschlichen Tugenden ist mit reichlich Erfolg gekrönt, was die Loge nach 100 Jahren unter Beweis stellt.

Durch Selbsterkenntnis und innerlicher Überzeugung haben die Brüder ihren Zusammenhalt geschmiedet. Diese Überzeugung hat die Loge Luginsland öffentlich in vielen Gesprächen und Veranstaltungen auch nach außen getragen – damit ist sie ein wertvoller Vorreiter geworden, unser freimaurerisches Gedankengut einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Ihr gelingt es immer wieder die aktuelle Freimaurerei und ihre Tradition spannend miteinander zu verknüpfen. In diesem Bewusstsein weiter zu arbeiten, ist mein eindringlicher Wunsch!

Ich wünsche allen Brüdern, in dem förderlichen Geist weiterzuarbeiten, der ihre Loge zu diesem bemerkenswerten Jubiläum geführt hat, so dass alle von dem hohen Wert unserer Königlichen Kunst profitieren können.

Grußwort des Großmeisters

Stiftungsfeste unserer Logen haben die Aufgabe Identifikationspunkte für den Maurer zu sein, Gewesenes und Geleistetes lebendig zu erhalten, und mit Freude und Dankbarkeit daran zu erinnern.

Wenn in diesem Jahr die Loge "Luginsland" Nr. 621 ihr 100. Stiftungsfest feiert, so blicken ihre Brüder auf eine Entwicklung zurück, die symptomatisch für viele deutsche Logen ist. Glanzvolle Jahre nach ihrer Gründung, Verbot durch die braunen Herrscher ab 1933, Wiederauferstehung 1948 und mühevoller Aufbau in den folgenden Jahren. Sie gleicht dabei ihrem Namensgeber, dem 1377 erbauten gotischen Turm "Luginsland", der nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg in alter Schönheit wieder erstand.

Heute blickt diese Bauhütte als Tochterloge der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer in eine Zukunft, in der es auch neue Aufgaben zu bewältigen gilt. Toleranz, Humanität und Brüderlichkeit in die Welt zu tragen ist dabei neben ihrer Arbeit am rauen Stein einer dieser Vorgaben. Nicht die Konservierung der Vergangenheit, sondern die Einlösung vergangener Hoffnungen hat heute ihr Ziel zu sein.

Im Namen des Vorstands der Großloge A.F.u.A.M.v.D. darf ich daher dieser Loge die herzlichsten Glückwünsche zu ihrem 100. Stiftungsfest übermitteln und ihr für Ihre Zukunft alles Gute wünschen.

Helmut Schlund

Ständiger Vertreter des Großmeisters