Geschichte der Loge Luginsland

Die Geschichte der Freimaurerloge Luginsland, im Orient Nürnberg, Matrikel-Nr. 621, findet ihren Anfang nicht erst mit der Gründung am 09.06.1912, durch 14 Brüder und 6 Ehrenmitglieder. Vielmehr ist die Bildung eines freimaurerischen Kränzchens am 10.10.1910 als der eigentliche Beginn dieser Bauhütte zu sehen.

Die Umstände der Namensgebung der Loge Luginsland sind nicht vollständig überliefert. Die naheliegende Sinndeutung als Namenspatron den 47 Meter hohe Turm gleichen Namens zu verwenden, der im Jahre 1377 erbaut wurde, ist der Ausdruck stolzen Bürgerturms gleichrangig neben der Nürnberger Kaiserburg gestellt zu wurde.

Vielleicht wollten die Gründer der Loge damit zum einen die Verbundenheit mit ihrer Stadt herausstellen und zu anderen das Sinnbild des Turmes als ein Symbol allen Strebens nach oben, sowohl im geistigen Bereich wie auch auf der weltlichen Ebene sehen.